German  England  France

47. Auflage des Braunfelser Christnikelsmarktes fällt aufgrund der Corona-Pandemie aus

Christnikelsmarkt © Braunfelser Kur GmbH
Christnikelsmarkt © Braunfelser Kur GmbH

Leider muss die 47. Auflage des beliebten Braunfelser Christnikelsmarktes aufgrund der sich zuspitzenden Lage der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Philipp Borchardt, Geschäftsführer der Braunfelser Kur GmbH: "Wir bedauern die Absage sehr. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und in den vergangenen Wochen verschiedene Durchführungsszenarien entwickelt und gleichzeitig das aktuelle Infektionsgeschehen beobachtet. Allerdings sind wir letztendlich in Abstimmung mit der Stadtverwaltung zu dem Entschluss gekommen, dass eine Durchführung unter den aktuellen Rahmenbedingungen und Auflagen und angesichts steigender Infektionszahlen nicht verantwortbar ist."

Der Christnikelsmarkt stellt jedes Jahr den Höhepunkt der vielfältigen Veranstaltungssaison in Braunfels dar. An den zwei Veranstaltungstagen am 2. Advent werden insgesamt bis zu 10.000 Besucher in der romantischen Braunfelser Innenstadt erwartet.

Derzeit arbeitet die Braunfelser Kur GmbH an corona-konformen Alternativkonzepten, um trotz des Weihnachtsmarktausfalls den Braunfelser Bürgern und Gästen eine besinnliche Adventszeit in Braunfels bieten zu können.

Den Auftakt machte das Late-Night-Shopping mit prächtig illuminierter Innenstadt am 25. September, dem zwei weitere Termine am 30. Oktober und 27. November folgen werden.

Ab dem 28. November laden die Braunfelser Einzelhändler an den Adventssamstagen zum Advents-Shopping nach Braunfels ein.

Weitere Konzepte sind in Planung. "Und außerdem gibt es eine weitere Überraschung - aber das wird jetzt noch nicht verraten." freut sich Philipp Borchardt mit Blick auf eine zwar andere aber hoffentlich nicht weniger besinnliche Adventszeit in Braunfels in diesem Jahr.

Braunfels, 16.10.2020

Zurück zur Übersicht