German  England  France

Lichterzauber gegen den Novemberblues

Wenn die Tage kürzer werden, laden die kleinen Lädchen zum Late Night Shopping

Uns geht es nicht anders, als den meisten Menschen - der November mit seinen trüben Tagen und den fehlenden Sonnenstrahlen hat es etwas schwerer, in die Liste unserer Lieblingsmonate nach oben zu rücken. Aber vielleicht tun wir ihm da unrecht? Unsere Tochter liebt diesen Monat, denn im November beginnt für sie die erste Hoffnung auf Schnee, die Vorfreude auf die Adventszeit steigt von Tag zu Tag und beim Laternelaufen wird der dunkle Abend mit vielen bunten Lampions und Laternen erhellt. Wussten Sie, dass in Braunfels jedes Jahr im November eine Laternenstatdtführung mit dem "Wilden Willi" angeboten wird? Wir hatten uns für dieses Kinder- und Familienerlebnis angemeldet, doch leider mussten wir kurzfristig kranheitsbedingt absagen. Hier war jemand wirklich sehr traurig. Die Kinderführungen durch die Braunfelser Altstadt sind nämlich wunderschön und wir können sie jeder Familie ans Herz legen.

Weil Braunfels aber kreativ ist und nicht nur Kinder und Familien glücklich macht, gab es direkt eine Woche nach der verpassten Stadtführung gesundet ein weiteres Highlight für uns, das den verpassten Ausflug eine Woche zuvor wieder gut machen konnte. Die Gastgeber des Marktplatzes und der Innenstadt hatten zum Late Night Shopping eingeladen und wir sind der Einladung sehr gern gefolgt.

Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser

Die Braunfelser Schlossstadt wurde am vergangenen Freitag in hunderte Lichter gehüllt - alles strahlte bunt. Die Fassaden der Fachwerkhäuser, die Bäume im Kurpark - sie funkelten dem Nieselwetter entgegen. Und die Gastronomen und Ladenbesitzer öffneten ihre Türen für uns Besucher bis 21 Uhr. Natürlich strahlte das Schloss von hoch oben ebenfalls hell erleuchtet für die Gäste.

Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser

Unsere Tochter hatte ihr Taschengeld für diesen Ausflug zurückgelegt und wollte sich mit neuem Lesestoff versorgen - hier hatte sie sich bereits im Vorfeld zuhause über die Braunfels-erleben-Website informiert. "Das Mobiliar und der kleine Buchladen" wurden von ihr als Ziel ausgesucht. Und natürlich wurde sie bei ihrem Besuch im kleinen schnuckeligen Lädchen auch fündig. In diesem Laden werden regelmäßig tolle Lesungen für kleine und große Leseratten veranstaltet. Leider wussten wir nicht, dass eine solche Lesung auch genau an diesem Freitag angeboten wurde - so hatten wir nicht ganz so viel Zeit zum Stöbern. Heißt für uns - wir kommen wieder - als Gäste der nächsten Lesung und für eine ausführliche Buchberatung unserer jüngsten Leserin der Familie. Das aktuelle Buch hat sie nämlich schon fast durch. Aufs nächste wird bereits gespart.

Wir verabschieden uns mit den Eindrücken der Illumination - wie immer gilt - Bilder können nicht zeigen, wie schön es wirklich ausschaut - daher, kommen Sie vorbei - auch im Dezember strahlt die Stadt für Sie, dann im Adventslichterglanz.

Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser
Foto: Designstudio Patrick Heuser

Unsere Tipps

Der Dezember, nach unserer Meinung einer der schönsten Monate, die Braunfelser Alstadt zu erkunden. Dies können Sie unter fachkündiger Führung im Rahmen einer Adventsführung mit Stadtführer Sven Ringsdorf an gleich vier Terminen:

Oder mögen Sie es lieber individuell? An allen Adventssamstagen haben die Läden der Innenstadt bis mindestens 16 Uhr für Sie geöffnet. Einkaufen ohne Stress, dafür mit viel persönlicher Beratung und in zauberhaftem Ambiente der historischen Altstadt:

Und sollten Sie dem November, so wie wir, noch eine Extra-Chance geben wollen, geht das für Sie vielleicht sehr gut mit leckerem Essen und netten Anekdoten zu den Nahrungsgewohnheiten der Braunfelser in den letzten Jahrhunderten:

Zurück zur Übersicht
Autor: Sina Heuser

facebook WhatsApp Zur Übersicht