German  England  France

Wochenmarkt

Gemüse auf dem Markt © AdobeStock, Foto: Eugen Weis
Gemüse auf dem Markt © AdobeStock, Foto: Eugen Weis

Regionale Produkte

Auf dem Braunfelser Grünen-Wochenmarkt, der sich auf der Straße "Am Kurpark" befindet, bieten an jedem Dienstag von 08.00 bis 13.00 Uhr verschiedene Händler und Selbsterzeuger aus dem regionalen Umfeld ihre Produkte an, die durch Qualität und Frische überzeugen. Die Qualität der Erzeugnisse verbunden mit der persönliche Beratung der Anbieter steigern die Attraktivität des Wochenmarktes.

Die breite Produktpalette reicht von Blumen, Pflanzen, Gemüse und Obst über Fleisch- und Wurstwaren, Eier, Geflügel bis zu Wild und Fisch. Hinzu kommen Brot- und Backwaren sowie Milcherzeugnisse. Nicht zu vergessen sind die mediterranen Spezialitäten und die vielen anderen kulinarischen Köstlichkeiten, die hier angeboten werden und ihre Abnehmer jede Woche neu finden. Die Vielfalt der Waren und die verschiedensten Gerüche locken nicht nur die Braunfelser Kunden an. Das Umland profitiert ebenfalls von diesen frischen Erzeugnissen, die zum Großteil aus ökologischem Anbau kommen.

Beliebter Markt

Der wöchentlich rege Zuspruch an Besuchern spiegelt den Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad des Marktes wieder. Ein Gang über den Wochenmarkt lohnt sich auf jedem Fall, hier trifft man Leute, mit denen man gern ein Schwätzchen hält und die einladende Atmosphäre des Marktes verknüpft mit dem historischen Ambiente der Stadt regt zum Verweilen an.

Wurzelkooperative

Jeden Samstag von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr befindet sich der Bio-Marktstand der Wurzelkooperative in Braunfels vor dem Haus "Am Kurpark 8". Die Wurzelkooperative hat sich der nachhaltigen Landwirtschaft verschrieben und bietet nahrhafte, hochwertige und schmackhafte Lebensmittel an. Sie ist Teil des Familienbetriebs Bioland-Sonnenhof Braunfels/Neukirchen, von dem so viele eigene Produkte wie möglich angeboten werden. Auch wird großer Wert darauf gelegt, dass alle anderen angebotenen Lebensmittel, wenn möglich, in der Region produziert werden. Außerdem werden nach Möglichkeit Demeter-, Bioland- und Naturland-Produkte statt EU-Bio-Erzeugnissen angeboten.